In der vergangenen Woche fanden im hessischen Bad Wildungen die Deutschen Meisterschaften im Snooker statt. Mit dabei war u.a. Daniel Sciborski von der ersten Snooker Mannschaft. Dank einer recht günstigen Auslosung konnte sich Daniel in seiner Gruppe jeweils mit 3:0 gegen Sebastian Veit und Florian Stiefenhofer durchsetzen. Im letzten Match der Gruppenphase setze er sich schließlich mit 3:1 gegen Suphi Yalman durch und qualifizierte sich somit als Gruppenerster für das Achtelfinale.

 

Es war in Buer nicht viel zuholen. Die---

Von links nach rechts: Marko Vogel, Tobias Bongers, Christian Prager, Marcel Beinhoff.

Die 2. Snooker Mannschaft konnte am vergangenem Wochenende zum ersten Mal die Tabellenführung in der Verbandsliga NRW übernehmen, dank eines überzeugenen 7:1 Erfolgs gegen die dritte Mannschaft des Aachener SC. In der ersten Runde gab es schon klare Verhältnisse: Scharf, Perzewski, Schlüter und Koop konnte alle vier Partien gewinnen und gingen mit 4:0 in Führung. In der zweiten Runde musste lediglich Manfred Schlüter ein Match zum guten 7:1 Sieg abgeben. Da zeitgleich SF Willich 2 gegen Oberhausen verlor, stehen die Schwarz-Blauen nun mit 15 Punkten aus fünf Spielen auf Platz 1.

Gegen Dorsten einen Punkt liegengelassen.

Im vorgezogenes Spiel gab es nur ein unendschieden.

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert