Vom 28.10. bis zum 01.11. fand in Snooker Deutschland der 2. Ruhr Snooker Marthon statt, allerdings war es der erste Marathon in dieser Form. Aufgrund der günstigen Feiertagssituation konnte man das Event auf fünf volle Tage legen; so ein Turnier gibt es deutschlandweit kein zweites Mal. Die Organisatoren Miro Popovic (15reds Snookerakademie Oberhausen), Markus Fischer (SC 147 Essen), Mirko Bernhardt (1. SC Essen), Jean-Luca Nüßgen (BC Schwarz-Blau Horst-Emscher) und Thorsten Bergmann (1. SC Dortmund) gaben sich alle Mühe, dieses Event so in dieser Form auf die Beine zu stellen.

Ein besonderer Dank geht natürlich auch in Richtung Schloss Quelle, die dieses Snooker Ereignis mit 1.500 Getränkeflaschen für Ausrichter, Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer gesponsert haben. Es überraschte nicht, dass bei Deutschlands größtem Snooker Turnier auf Amateurebene sich nicht nur Spieler aus ganz Deutschland, sondern auch aus dem näheren Ausland auf den Weg ins Ruhrgebiet gemacht hatten. Internationale Amateure, Nationalspieler oder Hobbyspieler waren allesamt auf dieses Turnier gespannt und voller Vorfreude. Teilgenommen haben nicht nur die deutschen Spitzenspieler, sondern auch Spieler aus den Niederlanden, der Türkei, aus England oder sogar auch aus Syrien.

Den kompletten Bericht zum Ruhr Snooker Marathon gibt es hier als Download.

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert