Snooker | Hart erkämpfter Sieg gegen Schwerin!

Das Ergebnis und der Spieltagsbericht wird präsentiert von der Sparda-Bank

Am Samstag ging es für die Snookermannschaft vom BC Schwarz-Blau Horst-Emscher zum Auswärtsspieltag zum 1. BC Schwerin. Nach gut vierstündiger Anreise am Samstag morgen, ging es für Jean-Luca Nüßgen, Kobe Vanoppen, Diana Stateczny, Wolfgang Scheder und Daniel Sciborski um 14 Uhr los.

BC Schwarz-Blau Horst-Emscher 1957 e.V.

Zu Beginn merkte man den Schwarz-Blauen noch deutlich die Reisestrapazen an. Sowohl Sciborski, Stateczny als auch Nüßgen kamen nicht gut in Ihre Matches rein und gerieten direkt mit 0:1 in Rückstand. Daniel Sciborski kam zwar danach etwas besser in die Partie, doch die 1:3 Niederlage gegen Stefan Schenk war nicht mehr zu ändern. Besser machte es da die Deutsche Meisterin Stateczny gegen Andy Maler, mit einem 3:1 Sieg schaffte sie kurz danach den direkten Ausgleich für Horst-Emscher. Zwar drehte zunächst Nüßgen seine Partie auch in eine 2:1 Führung, doch nach einer wahren Mammut-Partie von 3 Stunden musste er sich doch noch mit 2:3 gegen Ronny Buchholz geschlagen geben. Immerhin konnte Kobe Vanoppen direkt von Beginn an seine gute Form präsentieren, unter anderem mit einer 81er Clearance bescherte er seinem Team einen sicheren 3:0 Sieg und den erneut wichtigen Ausgleich zur Halbzeit. In Runde zwei ging dann Wolfgang Scheder für den schwachen Jean-Luca Nüßgen an den Start und machte seine Sache auch sehr gut. Mit einer konzentrierten Leistung siegte er mit 3:1 und brachte Schwarz-Blau zum ersten Mal in Führung. Auch Daniel Sciborski konnte sich in Runde zwei deutlich steigern und brachte seine Partie ebenfalls mit 3:1 gegen Adrian Schmidt nach Hause. Kobe Vanoppen ließ an diesem Tag nichts anbrennen und lieferte erneut eine Blitzsaubere Leistung ab, nach nicht einmal einer Stunde gab es den nächsten 3:0 Sieg und den entscheidenden fünften Punkt für Schwarz-Blau. Im letzten Spiel des Tages musste sich Diana Stateczny nach einer Führung doch noch gegen Ronny Buchholz geschlagen geben. Der knappe 5:3 Sieg stand trotzdem zu buche und die Tabellenführung wurde erfolgreich verteidigt bevor es zum Spitzenspiel nach Hamburg ging.

„Nach der langen Anreise merkte man bei uns doch ein paar Konzentrationsfehler, die haben die eine oder andere Partie doch sehr knapp gestaltet. Am Ende konnten wir uns aber durchsetzen und die drei Punkte mitnehmen, dass war das wichtigste heute für uns.“
Wolfgang Scheder

Ergebnisse im Überblick:

Ronny Buchholz 3:2 (32) Jean-Luca Nüßgen
Andy Maler 1:3 (38) Diana Stateczny
Stefan Schenk 3:1 (34, 30) Daniel Sciborski
Adrian Schmidt 0:3 (60, 47) Kobe Vanoppen

Ronny Buchholz 3:2 (37) Diana Stateczny
Andy Maler 1:3 (34, 33) Wolfgang Scheder
Stefan Schenk 0:3 (81, 41, 34) Kobe Vanoppen
Adrian Schmidt 1:3 Daniel Sciborski


Grafik und Text: Jean-Luca Nüßgen

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert