Snooker | Meistertitel und Aufstieg in die 1. Bundesliga!

Das Ergebnis und der Spieltagsbericht wird präsentiert von der Sparda-Bank

Am letzten Spieltag der Saison 2017/2018 war der RSC Gifhorn beim BC Schwarz-Blau Horst-Emscher zu Gast. Die Snooker-Mannschaft von Schwarz-Blau machte da weiter wo sie am Samstag aufgehört hat. Mit guten Spielen und einigen Breaks hatten die Spieler aus Gelsenkirchen auch an diesem Spieltag alles im Griff.

BC Schwarz-Blau Horst-Emscher 1957 e.V.

Nach dem Century-Highlight von Jean-Luca Nüßgen konnte er auch an diesem Tag wieder eine Reihe von Breaks spielen, zwar kam Manfred Germer noch einmal heran doch letztendlich sollte dies auch die Führung für die Gelsenkirchener sein. Daniel Sciborski und Diana Stateczny zeigten sowohl taktisch als auch spielerisch eine gute Leistung. Während Sciborski gegen Jonas Sprengel mit 3:0 gewinnen konnte legte Stateczny gegen Bülent Irmak ebenfalls mit 3:0 nach. Lediglich Alfred Scharf musste wie am Vortag sein erstes Match mit 0:3 abgeben. Dennoch gab es eine deutliche Führung zur Pause und Jean-Luca Nüßgen knüpfte auch in Runde zwei an seine gute Leistung an. Er ließ seinem Gegner wieder keine Chance und fuhr auch seinen vierten Sieg an diesem Wochenende zur 4:1 Führung ein. Ersatzmann Alfred Scharf konnte sogar seine zweite Partie gewinnen, dank seiner Erfahrung sicherte er sich seinen 3:1 Sieg gegen Bülent Irmak. Daniel Sciborski rundete die Saison mit einem weiteren 3:1 Sieg erfolgreich ab und sicherte sich somit auch Platz 1 in der Einzelspielerrangliste. Diana Stateczny setzte schließlich noch den 7:1 Schlusspunkt auf diesen Spieltag und auf diese äußert erfolgreiche Saison für Schwarz-Blau.

Damit gewinnt der BC Schwarz-Blau Horst-Emscher den Meistertitel der 2. Bundesliga Nord souverän und ungeschlagen vor dem SC Hamburg. Gleichzeitig ist das Team auch wieder in die 1. Bundesliga aufgestiegen und gehört ab der nächsten Saison zu den besten 8 Teams aus ganz Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch an Mannschaftskapitän Jean-Luca Nüßgen, Daniel Sciborski, Diana Stateczny, Kobe Vanoppen, Christian Prager und Wolfgang Scheder zu dieser fantastischen Saison!

Fakten zur Saison:

  • Horst-Emscher sichert sich ungeschlagen den Meistertitel und den Aufstieg
  • Horst-Emscher holte 40 von möglichen 42 Punkten
  • Horst-Emscher gewann 13 seiner 14 Saisonspiele und holte zudem ein Unentschieden
  • Daniel Sciborski gewinnt die Einzelrangliste der 2. Bundesliga Nord
  • Insgesamt sind drei Spieler in den Top 10 der Einzelrangliste (Daniel Sciborski, Jean-Luca Nüßgen und Diana Stateczny)
  • Kobe Vanoppen konnte eine 100% Quote erzielen (8 Spiele – 8 Siege)
  • Jean-Luca Nüßgen erzielt das höchste Break mit 103 Punkten der gesamten 2. Bundesliga (Nord und Süd)

Ergebnisse im Überblick:

Jean-Luca Nüßgen (41, 40, 32, 32) 3:2 Manfred Germer
Daniel Sciborski 3:0 Jonas Sprengel
Diana Stateczny (47, 31) 3:0 Bülent Irmak
Alfred Scharf 0:3 (38, 35, 33) Jan Müller

Jean-Luca Nüßgen (47, 42, 34) 3:1 Jonas Sprengel
Daniel Sciborski (37, 33) 3:1 Manfred Germer
Diana Stateczny 3:0 Jan Müller
Alfred Scharf 3:1 Bülent Irmak


Grafik und Text: Jean-Luca Nüßgen

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert