Snooker | Snooker 2 schafft den Aufstieg!

Doppelaufstieg für Schwarz-Blau Horst-Emscher im Snooker. Nach dem die erste Mannschaft vor drei Wochen den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft hat, konnte auch die zweite Mannschaft von Schwarz-Blau den Aufstieg in die Verbandsliga feiern.

BC Schwarz-Blau Horst-Emscher 1957 e.V.

Im Snooker lief die Saison für die Schwarz-Blauen Gelsenkirchener sehr erfolgreich. Zum ersten Mal in der Geschichte stellte der Verein zwei Mannschaften für den Ligabetrieb im Snooker. Für die zweite Mannschaft und für die Spieler war es daher die erste Saison überhaupt. Umso stärker war die Leistung über die ganze Saison hinweg, lediglich drei Niederlagen gab es in den vierzehn Saisonspielen (davon zwei gegen den ungeschlagenen Meister SF Willich). Die restlichen Spiele konnte Horst-Emscher alle gewinnen, eine beachtliche Leistung für die erste Saison. Somit sicherte sich das zweite Team hinter Willich souverän die Vize-Meisterschaft der Landesliga A und damit die Qualifikation für die Relegation zur Verbandsliga.

Hier trafen die Schwarz-Blauen am letzten Wochenende zuerst auf die BG Dormagen-Delrath (Absteiger aus der Verbandsliga). Mit einem sehr guten und konzentrierten Auftritt sicherte sich das Team den ersten Sieg im ersten Match, die halbe Miete war geschafft. Danach ging es noch gegen den Vize-Meister aus der Landesliga B, BC Walkabout Essen. Nach dem auch Essen gegen Dormagen gewinnen konnte, ging es in diesem Match um alles oder nichts. Die erste Runde der Partie ging gerecht mit 2:2 Punkten aus, die Spannung hätte nicht größer sein können. Drei Partien mussten noch absolviert werden, dabei konnten Manfred und Tobias die beiden letzten und entscheidenden Punkte in dieser Relegation sichern und den ersten Aufstieg perfekt machen.
Damit darf die Mannschaft in der nächsten Saison in der Verbandsliga antreten!

Herzlichen Glückwunsch an Manfred Schlüter, Kai Lungwitz, Alfred Scharf, Bernd Robionek, Arno Weihs, Mohammad Khavari und Tobias Perzewski!

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert