Snooker | Klassenerhalt und Sieg gegen 147 Essen

Im letzten Spiel der Bundesliga Saison war in Gelsenkirchen der SC 147 Essen zu Gast. Im Derby ging es für beide Teams um sehr viel, die Horster spielten um den Klassenerhalt und die Essener wollten sich den Vize-Meistertitel sichern.

Der Beginn verlief wie am Vortag wieder sehr Erfolgreich, Daniel Scibrski und Julien Leclercq lieferten eine blitzsaubere Leistung ab und siegten mit 3:0 und 3:1. Damit lagen die Horster direkt zu Beginn mit 2:0 in Führung, allerdings schafften die Essener durch Roman Dietzel mit einem knappen 2:3 Erfolg gegen Wolfgang Scheder den Anschluss. Diana Stateczny lieferte eine sehr gute Partie mit zahlreichen Breaks ab, aber trotzdem sollte diese Partie noch knapp mit 2:3 an den Essener Jan Eisenstein gehen. Damit war zur Pause mit 2:2 wieder alles ausgeglichen. Ein Fels in der Brandung war aber an diesem Wochenende Julien Leclercq, mit seinem vierten Sieg brachte er die Schwarz-Blauen an diesem Tag auf die Siegerstraße. Daniel Sciborski musste gegen Jan Eisenstein dieses Mal über die volle Distanz gehen aber auch er schaffte den 3:2 Sieg. Zwar verlor Diana Stateczny ihr Match gegen Sascha Breuer deutlich mit 0:3 aber Wolfgang Scheder schaffte in der nächsten Mammut-Partie gegen Steve Lambrechts den entscheidenden 3:2 Sieg und brachte damit den Horstern den 5. Punkt.

Somit konnten sich die Schwarz-Blauen nach einer tollen Saison den 5. Tabellenplatz sichern und schafften damit den direkten Klassenerhalt in der 1. Snooker Bundesliga.


Ergebnisse im Überblick:

Diana Stateczny (69, 68, 47, 39)2:3 Jan Eisenstein
Daniel Sciborski (63, 48) 3:0 Sascha Breuer
Julien Leclercq (70, 43) 3:1 (37) Steve Lambrechts
Wolfgang Scheder (61) 2:3 Roman Dietzel

Diana Stateczny 0:3 Sascha Breuer
Daniel Sciborski (43, 41) 3:2 (71, 34) Jan Eisenstein
Julien Leclercq (35) 3:0 Marius Knötel
Wolfgang Scheder 3:2 Steve Lambrechts


Grafik und Text: Jean-Luca Nüßgen

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert