Am nächsten Wochenende geht es für die Snookermannschaft vom BC Schwarz-Blau Horst-Emscher in der 1. Bundesliga weiter. Vermutlich wird es erst einmal das vorletzte Wochenende für die Schwarz-Blauen in der höchsten Deutschen Liga sein. Zwar sind es „nur“ 9 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz bei noch 12 offenen Punkten, doch die Wahrscheinlichkeit für eine Rettung liegt bei 0.

Normalerweise müsste Horst-Emscher am Samstag auswärts in Berlin ran, dadurch dass den Berlinern ihr Vereinsheim gekündigt wurde, wurde das Heimrecht getauscht und die Schwarz-Blauen spielen nun doch zuhause. Anstoß in den neuen Räumlichkeiten der Horster ist am Samstag um 14Uhr.

Berlin konnte in der letzten Saison sogar die Bronzemedaille gewinnen und haben mit Simon Lichtenberg auch den aktuellen Deutschen Meister im Einzel in ihren Reihen, dies wird eine schwere Aufgabe für die Horster: Kai Lungwitz, Frank Spletzer, Christian Prager und Kevin Becker.

Einen Tag später reißt die schwarz-blaue Formation vom Vortag zum Auswärtsspiel nach Hannover. Die Hannoveraner, Deutsche Meister von 2014, stehen im Moment auf Platz 3 der Tabelle hinter Koblenz und Stuttgart. Damit haben sie auch weiterhin ihr festes Ziel, Deutscher-Meister zu werden, fest im Blick. Für die Gelsenkirchener wird es eine ganz schwere Aufgabe, Hannover hat ein sehr ausgeglichenes und gutes Team.

Vielleicht können die Horster doch noch den einen oder anderen Punkt in ihrer 1. Liga Saison sammeln.

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert