Am zweiten Spieltag ging es für die zweite Snooker Mannschaft von Schwarz-Blau Horst-Emscher ins erste Heimspiel. Zu Gast in Gelsenkirchen waren die Snookerfreunde Willich. Zu Beginn hatten die Horster etwas Schwierigkeiten und die Matches waren allesamt sehr eng. Auch der erste Punkt ging an Willich, Tobias Perzewski musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Die anderen drei Schwarz-Blauen (Scharf, Schlüter und Poschmann) konnten zur Heimpremiere ihre ersten Matches alle gewinnen und eine sichere 3:1 Pausenführung herausspielen. In Runde zwei konnte "Die Zweite" direkt nachlegen. Tobias Perzewski und auch Alfred Scharf konnten eine gute und sichere Leistung auf den Tisch bringen und siegten mit 2:1 und 2:0. Somit war die Vorentscheidung schon gefallen, mit einem 5:1 hatte man den zweiten Saisonsieg bereits in der Tasche. Leider konnten Manfred Schlüter und Michael Poschmann das Ergebnis nicht noch deutlicher gestalten. Beide Spieler verloren in knappen Spielen, dennoch gab es einen guten 5:3 Heimsieg für Schwarz-Blau.

Kreisligateams im Pool erfolgreich.  Neumitglied Andre Schröder in Aktion , Willkommen bei SB.

 

Ein 8:0 Sieg ist auch mal was schönes, lange nicht mehr erlebt.

Eine 8 zu 0 Klatsche die so nicht zu erwarten war.

Snooker | Heilbronn zu stark für Schwarz-Blau!

Einen Tag später reiste die TSG Heilbronn zum zweiten Spieltag an. Die Mannschaft vom BC Schwarz-Blau Horst-Emscher wollte natürlich an ihre gute Leistung vom Vortag anknüpfen aber auch Heilbronn ist kein geringerer als der aktuelle Vize-Meister.

Snooker | Knappe Niederlage gegen den Meister!

Am vergangenem Wochenende ist die neue Snooker Bundesliga Saison gestartet. Am ersten Spieltag kam kein geringerer als der Deutsche Meister, 1. SC Mayen-Koblenz, ins Ruhrgebiet. Für Schwarz-Blau Horst-Emscher geht es in erster Linie um den Klassenerhalt nach der Rückkehr ins Oberhaus.

Mit Ersatz noch einen Punkt gegen den Favorit ergattert

Allianz Christian Prager Sparda Bank Schrödl und Ebert